Erkrankung des Sprunggelenkes

Die Bandverletzung ist die häufigste Erkrankung des Sprunggelenkes. Zerrungen bzw. Teilrisse werden konservativ behandelt. In den ersten 48 Stunden ist eine Injektionstherapie mit „Sportvis“, eine erfolgversprechende und neue Methode, um eine schnelle Heilung zu erzielen.

Eine zusätzliche Bandagentherapie und Schonung wird in den ersten Wochen durchgeführt.

Bei ausgeprägten Rissen mit Instabilitätszeichen ist eventuell auch eine Operation mit Bandnaht erforderlich.

Bei chronischer Instabilität kann auch eine aufwendige Rekonstruktionen notwendig sein, um eine Stabilität zur erreichen und eine Arthrose zu verhindern.

Knöcherne oder weichteilbedingten Einengungen, sowie Knorpelschäden können durch eine Arthoskopie sehr gut behandelt werden.

Weitere Themen

Kontaktieren Sie uns!

Nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular, um uns direkt und schnell Ihr Anliegen zukommen zu lassen. Ihre Anfrage wird schnellstmöglich bearbeitet.







[recaptcha]